Bergbaumuseum Achthal

Erzbergbau und Verhüttung am Teisenberg 1537 - 1925

Sonderausstellung 2019 - Alpiner Felshumusboden

„Den Boden bewahren. Den Weitblick behalten“, unter diesem Motto steht die diesjährige Sonderausstellung, die vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz dem Förderverein Bergbaumuseum Achthal e.V. zur Verfügung gestellt wurde.

Der Besucher kann im Bergbaumuseum den ‚Alpinen Felshumusboden‘, Boden des Jahres 2018, tatsächlich begreifen: Auf kompakte Art zeigt die Ausstellung, welchen Gefahren diese besondere Ressource und Lebensgrundlage ausgesetzt ist, die in 1.300 – 2.000 m Höhe vorkommt. Von der Natur geschaffen – vom Menschen geprägt, bietet dieser Boden der Extreme als Baustein des Lebens große Vielfalt auf kleinstem Raum, ein wahrer Gipfelstürmer unter den Böden.

Die Sonderausstellung kann während der Museums-Öffnungszeiten besucht werden:
Dienstag – Sonntag, jeweils 13-16 Uhr, montags geschlossen.


Die Ausstellung (Rollups, Gestelle) steht ab Oktober 2019 auch weiteren interessierten Schulen und Institutionen kostenfrei zur Verfügung.

Anfragen bitte über das Bergbaumuseum, E-Mail: buero-fbma@outlook.de

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren