Bergbaumuseum Achthal

Erzbergbau und Verhüttung am Teisenberg 1537 - 1925

Besuch der Trachtenvorstände

Die Trachtenvorstände des Rupertiwinkels besuchten auf Einladung von Gebietsvertreter Hans Hogger das Bergbaumuseum Achthal.

Kürzlich trafen sich die Vorstände der Trachtenvereine des Rupertiwinkels auf Einladung von Gebietsvertreter Hans Hogger zu einem Ausflug ins Bergbaumuseum Achthal. Empfangen wurden die Vorstände aus fast allen Gebietsvereinen vom ehemaligen Vorsitzenden Sepp Winkler und dem jetzigen 1. Vorstand des Fördervereins vom Bergbaumuseum Achthal e.V., Herrn Roland Klosa.

Gebietsvertreter Hans Hogger zeigte sich sehr erfreut über so viel Resonanz der Anwesenden. Gespannt folgten die Trachtler den Ausführungen und besichtigten die zusammengetragenen Dokumente, Werkzeuge und Ausstellungsgegenstände des Museums. Teils überrascht von den damaligen Leistungen und dem Umfang des Bergbaus im Achthal und den umliegenden Orten, waren sich die Anwesenden einig, dass die Besichtigung lohnenswert war und weiter zu empfehlen ist.

Gebietsvertreter Hans Hogger bedankte sich nach der Führung vor allem bei Sepp Winkler für dessen Ausführungen. Das Ziel sei, den Rupertiwinkel noch besser kennenzulernen und manchmal Verborgenes in der Heimat zu entdecken. Dies sei, so Hogger heute wieder einmal gelungen. So dankte er auch Albrecht Zollhauser, dem 1. Vorstand aus Neukirchen, der alles organisiert hatte, für dessen Bemühungen. Zum Ausklang des Nachmittags fuhren die Trachtler zum Mesnerwirt nach Neukirchen wo in geselliger Runde noch ein paar schöne Stunden verbracht wurden.

Diese Seite teilen

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren